Skip to content

06.05.2020 / Lesung: Oliver Bruskolini „Ein letztes Mal Sizilien“

19:30 Uhr, Eintritt frei

„Ein letztes Mal Sizilien“ erzählt von einer außergewöhnlichen Reise. Der verwitwete Rentner Erwin hat seit dem Tod seiner Frau die Straße, in der er lebt, nicht mehr verlassen.
Ein schicksalhaftes Ereignis veranlasst ihn dazu, zu einem letzten Abenteuer aufzubrechen. Gemeinsam mit seinem treuen Dackel Henry begibt er sich auf einen Roadtrip quer durch Deutschland, die Schweiz und Italien.
Dabei lernt er nicht nur die Welt, sondern auch sich selbst neu kennen.

Oliver Bruskolini wurde 1993 in Essen geboren und ist dort immer noch wohnhaft. An der Universität Duisburg-Essen studiert er die Fächer Deutsch und Sozialwissenschaften für das Lehramt.
Seit 2016 ist er literarisch überwiegend im Bereich der Kurzprosa und ausflugsweise in der der Lyrik aktiv. Mittlerweile wurden mehr als 20 Beiträge von ihm in Literaturzeitschriften und Anthologien publiziert.
Seit 2018 fungiert er als Redaktionsmitglied des Metzinger Literaturfeuilletons zugetextet.com. Im März 2019 erschien sein erster Roman „Ein letztes Mal Sizilien“ im Berliner Autumnus Verlag.